16.09.2014 | Landespolitik von Lars Winter

Vorstellung von Britta Ernst auf dem Landesparteirat

 

Bildungsministerin Britta Ernst (SPD)

Auf die Sitzung dieses Landesparteirates haben alle Deligierten mit Spannung gewartet. Die neue Bildungsministerin, Britta Ernst, stellt sich vor.

Am Freitag hat Wara Wende ihren Rücktritt erklärt und bereits am Montag hat der Ministerpräsident Torsten Albig mit Britta Ernst die Nachfolgerin präsentiert. Im nachhinein hat sich die Landespresse selbst eine Ente erteilt, weil sie über das Wochenende nicht herausbekommen hat, wer Nachfolgerin wird.

11.07.2014 | Landespolitik von Lars Winter

Prioritäten setzen, Bildungsschwerpunkt stärken - Rede vom 11. Juli 2014

 

TOP 2, Nachtrag zum Haushaltsplan 2014 (Drs. 18/2024, 18/2064 und 18/2137)


Wer Bildung stärken will – und das wollen wir! – muss dafür Strukturen schaffen und Geld auf den Tisch legen. Zum ersten Teil hat mein Kollege Martin Habersaat gestern schon einiges gesagt. „Lehrerinnen und Lehrer bereiten die kommenden Generationen auf die Übernahme von Verantwortung für sich und andere vor. Was kann es wichtigeres geben?“, sagte er und kritisierte den Mangel an konstruktiver Kritik der Opposition. Und jetzt geht das schon wieder los!

Wir wollen mehr Lehrkräfte in Schleswig-Holstein, weil wir meinen, dass das dazu beiträgt,

a)    Unterrichtsausfall zu reduzieren,

b)    den Unterricht qualitativ zu verbessern,

c)    den Generationenwechsel in den Schulen gut zu organisieren und

d)    gut ausgebildete Lehrkräfte in Schleswig-Holstein zu halten.

11.07.2014 | Landespolitik von Lars Winter

Die Geburtshilfe konstruktiv weiterentwickeln - Rede vom 11. Juli 2014

 

TOP 50: Situation und Perspektiven der Geburtshilfe in Schleswig-Holstein (Drs. 18/1821 und 18/2027)


Es gibt kaum ein Thema, das so sensibel ist wie die Geburtshilfe. Eine im Leben ganz besonders prägende Situation. Im Normalfall ist die Geburt ein natürlicher Vorgang, der mit Krankheit erst einmal nichts zu tun hat. Vor, während und nach der Geburt begleiten sehr engagierte und erfahrene Hebammen mit viel Sachverstand und Herz die Frauen und ihre Kinder – Tag und Nacht. An dieser Stelle möchte ich mich bei den Hebammen in unserem Land für ihre Arbeit und ihren Einsatz ganz herzlich bedanken.

 

Unsere ZIELE

Wir Sozialdemokraten haben nicht sofort auf alles die richtige Antwort. Aber wir laden alle ein, mit uns über richtige Antworten zu diskutieren und diese dann gemeinsam umzusetzen.

Demokratische Willensbildung, die möglichst viele einbezieht, hat ihre Wurzeln vor Ort.

Wir wollen die Türen der SPD weit öffnen: für neue Ideen, für neues Engagement, für neue Mitglieder.

Visualisierung: ELBBERG Stadtplanung/TGP/TMH

Die Zukunft hat begonnen  >

Unser Wahlprogramm  >

Unser Hafen hat eine Zukunft  >

 

 

Cap Arcona-Tragödie

 

Hintergründe

vorwärts

Vorwärts ist seit 1876 die Zeitung der deutschen Sozialdemokratie und das Online-Angebot ein Diskussionsportal der SPD.

SGK

Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik

Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik

 

Wetter-Online