Die Anfänge

Prominente Sozialdemokraten in Neustadt

 

Ignaz Auer


Ignaz Auer (1846-1907)

Der Sattler Ignaz Auer (1846-1907) war im Jahre 1874 Sekretär des Parteiausschusses in Hamburg. Ihm oblag die Verbindung mit den Lokalorganisationen und zum großen Teil die Werbearbeit der Partei.

Anfang 1877 wurde er in den Reichstag gewählt, dem er – mit kurzen Unterbrechungen – bis zum Jahre 1906 angehörte.

Am 27. August 1875 erläuterte er hier in Neustadt, in einer gemeinsamen Veranstaltung mit dem Reichstagsabgeordneten Otto Reimer, das Programm und die Organisation der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Deutschlands (SDAP).

 

Wilhelm Hasenclever


Wilhelm Hasenclever (1837-1889)

Der Lohgerber Wilhelm Hasenclever (1837-1889) war ab 1871 der letzte Präsident des Allgemeinen Deutschen Arbeitervereins (ADAV), bevor dieser sich 1875 in Gotha mit der SDAP vereinigte.

Er war 1869/70 Abgeordneter im Reichstag des Norddeutschen Bundes und von 1874 bis 1888 Reichstagsabgeordneter. Im Jahre 1876 begründete er zusammen mit Wilhelm Liebknecht die Parteizeitung „Vorwärts“.

Hasenclever kandidierte – zur Zeit der Sozialistengesetze –im Jahre 1887 auch in unserem Reichstagswahlkreis. Hasenclever führte im Februar 1887 mit alten Neustädter Sozialdemokraten Gespräche, um eine bessere und schlagkräftigere Organisationsgrundlage zu schaffen.

 

Wilhelm Liebknecht


Wilhelm Liebknecht 29.03.1826 - 07.08.1900

Bekanntlich wurde Liebknecht wegen seiner Äußerungen in einer Volksversammlung in Neustadt am 15.2.1876, in der er zu zwei Monaten Gefängnis verurteilt wurde. Die Anklage lautete: „Beleidigung der Mitglieder der bewaffneten Macht in Beziehung auf ihren Beruf.“

Als Liebknecht im Jahre 1900 starb, säumten über 150.000 Menschen die Straßen Berlins. Laut Wikipedia „eine Huldigung an den „Soldaten der Revolution“, als der er von vielen in Erinnerung an die Revolution von 1848/49 betrachtet wurde – und zugleich eine Demonstration für Liebknechts Hauptinhalte und Ziele: Frieden zwischen den Völkern und die Befreiung der Arbeiterklasse.“

 

Unsere ZIELE

Wir Sozialdemokraten haben nicht sofort auf alles die richtige Antwort. Aber wir laden alle ein, mit uns über richtige Antworten zu diskutieren und diese dann gemeinsam umzusetzen.

Demokratische Willensbildung, die möglichst viele einbezieht, hat ihre Wurzeln vor Ort.

Wir wollen die Türen der SPD weit öffnen: für neue Ideen, für neues Engagement, für neue Mitglieder.

Die Zukunft hat begonnen  >

Unser Wahlprogramm  >

Unser Hafen hat eine Zukunft  >

 

 

Cap Arcona-Tragödie

 

Hintergründe

vorwärts

Vorwärts ist seit 1876 die Zeitung der deutschen Sozialdemokratie und das Online-Angebot ein Diskussionsportal der SPD.

SGK

Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik

Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik

 

Wetter-Online

Einloggen als Admin

Einloggen als Admin