07.05.2020 | Pressemitteilungen von Bettina Hagedorn

Bettina Hagedorn präsentiert Sonderbriefmarke „Für den Sport“

 

07.05.2020


(Foto: Deutsche Sporthilfe)

Briefmarke „mit dem Plus“ unterstützt ab 7. Mai 2020 die Deutsche Sporthilfe und junge Nachwuchssportler!

Seit 1968 werden in Deutschland Sportbriefmarken zugunsten der Deutschen Sporthilfe aufgelegt – in diesen gut fünf Jahrzehnten sind dadurch rund 140 Millionen Euro an Fördermitteln der Deutschen Sporthilfe zugeflossen, die damit die Nachwuchs-Spitzensportler unterstützt. Seit 1998 ist der Bundesfinanzminister Herausgeber der Marken und in ihrer Funktion als dessen Parlamentarische Staatssekretärin stellte Bettina Hagedorn am 7. Mai die neuen Sporthilfe-Briefmarken für das Jahr 2020 vor:

06.05.2020 | Pressemitteilungen von Bettina Hagedorn

1,25 Mio. Euro für drei Denkmalschutzprojekte in Ostholstein - 800.000 Euro für das Amtsgericht Bad Schwartau

 

06.05.2020


Beim Besuch des Amtsgerichts Bad Schwartau am 02.12.2019 zusammen mit dem SPD-Chefhaushälter Johannes Kahrs
(Foto: Büro Hagedorn)

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Sitzung am 06. Mai 2020 Fördermittel in Höhe von bundesweit 50 Mio. Euro aus dem Bundeshaushalt 2020 für insgesamt 251 nationale Denkmalschutzprojekte beschlossen: Ostholstein profitiert wieder massiv mit allein 1,25 Mio. Euro für drei Projekte, während insgesamt 3,8 Mio. Euro für landesweit 16 Projekte nach Schleswig-Holstein fließen, die mit 50 Prozent der Sanierungskosten jeweils bezuschusst werden. Das alte Amtsgericht in Bad Schwartau erhält den größten Zuschuss aus Berlin mit 800.000 Euro, das alte Pastorat in Gnissau (Gemeinde Ahrensbök) wird mit 300.000 Euro und das Schloss Eutin mit einer dritten Tranche von 150.000 Euro gefördert. Bettina Hagedorn, SPD-Bundestagsabgeordnete für Ostholstein und Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister der Finanzen, freut sich:

06.05.2020 | Pressemitteilungen von Bettina Hagedorn

Bund fördert mit 200.000 Euro Kirchensanierung in Kirchnüchel!

 

06.05.2020


Besuch der Marienkirche in Kirchnüchel am 09.08.2017 mit v.l.n.r. Dorfvorsteher Dieter Path, Bürgermeister Jörg Schöning, der damaligen Bundestagskollegin Birgit Malecha-Nissen, Architekt Torsten Ewers und Pastorin Anja Haustein
(Foto: Büro Hagedorn)

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat am 6. Mai 2020 Fördermittel in Höhe von 50 Mio. Euro aus dem Bundeshaushalt 2020 mit dem 9. Denkmalschutzsonderprogramm für bundesweit 251 Denkmalschutzprojekte beschlossen. 16 Projekte in ganz Schleswig-Holstein können davon profitieren – so auch im Kreis Plön: Neben der 400.000 Euro für die Kirche in Kirchbarkau erhält die Marienkirche in Kirchnüchel jetzt 200.000 Euro für einen großen Anteil der förderfähigen Sanierungskosten aus Berlin. Bettina Hagedorn, SPD-Bundestagsabgeordnete für Ostholstein, die selbst unweit des Bungsbergs in Kasseedorf lebt, freut sich:

06.05.2020 | Pressemitteilungen von Bettina Hagedorn

Bund fördert mit 220.000 Euro die Sanierung der 860 Jahre alten Marienkirche in Bad Segeberg!

 

06.05.2020


(Foto: studio kohlmeier berlin)

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Sitzung am 06. Mai 2020 Fördermittel in Höhe von 50 Mio. Euro aus dem Bundeshaushalt 2020 für bundesweit 251 nationale Denkmalschutzprojekte beschlossen. Im Kreis Segeberg profitiert dieses Jahr die 860 Jahre alte Marienkirche in Bad Segeberg mit 220.000 Euro, knapp 50 Prozent der förderfähigen Sanierungskosten für Gesamtinvestitionen in Höhe von 454.000 Euro. Bettina Hagedorn, SPD-Bundestagsabgeordnete aus Ostholstein, betreut den Kreisverband Segeberg und freut sich:

05.05.2020 | Kommunalpolitik

Trauer um Erwin Wichelmann

 

Die Neustädter Sozialdemokraten trauern um Erwin Wichelmann. Wir sind sehr bestürzt darüber, dass er so plötzlich aus unserer Mitte herausgerissen worden ist. Wir werden ihn sehr vermissen.

Erwin Wichelmann, 1947 in Hohenfelde geboren, war seit 1970 mit seiner Ehefrau Petra in Neustadt verwurzelt. Im letzten Jahr wurde Goldene Hochzeit gefeiert. Sehr stolz war er auf seine zwei erwachsenen Kinder und auf seine vier Enkelsöhne.

Beruflich hatte er ein erfolgreiches und ausgefülltes

Arbeitsleben als Elektriker bei den Stadtwerken, er war gewerkschaftlich organisiert und sein besonderes Interesse galt der weiteren Verbesserung der

sozialen Verhältnisse aller Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Wegen seiner sozialen Kompetenz und Lebenserfahrung war er viele Jahre ehrenamtlicher Richter am Landgericht Lübeck.

Seine politische Heimat war die SPD, der er auch in aktuell schwierigen Zeiten die Treue gehalten hat. Er hat als geschäftsführender Ortsvereinsvorsitzender deshalb Verantwortung übernommen, erfolgreich den Zusammenhalt gefördert und die Arbeitsfähigkeit des Ortsvereins auch für die Zukunft gesichert.

Bereits seit 1990 hat er sich der Kommunalpolitik verschrieben, zunächst als sogenanntes „bürgerliches Mitglied“ in den Ausschüssen und in der SPD-Fraktion und seit 2008 als Stadtverordneter. Sein Arbeitsschwerpunkt lag zunächst im Tourismusbereich. Er war daher auch Mitglied im Verwaltungsrat der Tourismus Agentur Lübecker Bucht. In den Jahren 2013 bis 2018 war er Mitglied im Hauptausschuss und ab 2018 hatte er sich als neues Betätigungsfeld den Planungs-, Umwelt und Bauausschuss ausgesucht. Dieser Ausschuss ist auch für den Bereich Umwelt zuständig. Erwins Hobbys waren Wandern, Fahrradtouren und sein Garten. Daher ist es nicht verwunderlich, dass ihm die Bewahrung und Wiederherstellung von Natur und einer gesunden Umwelt in unserer Stadt sehr am Herzen lag.

Unsere ZIELE

Wir Sozialdemokraten haben nicht sofort auf alles die richtige Antwort. Aber wir laden alle ein, mit uns über richtige Antworten zu diskutieren und diese dann gemeinsam umzusetzen.

Demokratische Willensbildung, die möglichst viele einbezieht, hat ihre Wurzeln vor Ort.

Wir wollen die Türen der SPD weit öffnen: für neue Ideen, für neues Engagement, für neue Mitglieder.

Die Zukunft hat begonnen  >

Unser Wahlprogramm  >

Unser Hafen hat eine Zukunft  >

 

 

Cap Arcona-Tragödie

 

Hintergründe

vorwärts

Vorwärts ist seit 1876 die Zeitung der deutschen Sozialdemokratie und das Online-Angebot ein Diskussionsportal der SPD.

SGK

Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik

Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik

 

Wetter-Online