Hagedorn kommentiert Merkel-Besuch in Kopenhagen am 28. April

Veröffentlicht am 17.04.2015 in Pressemitteilungen


(Foto: Studio Kohlmeier)

„Es ist gut, dass Merkel die deutsch-dänische Freundschaft mit Thorning-Schmidt im 60. Jahr der Bonn-Kopenhagener Verträge würdigt. Diese gute Nachbarschaft lebt auch ohne überflüssige Verkehrsprojekte der Gigantomanie und Ressourcenverschwendung. Beide Regierungschefinnen sind für Realitätssinn und Pragmatismus bekannt. Die Beltquerung sollte 2008 auf beiden Seiten insgesamt ca. 5,5 Mrd. Euro kosten – jetzt werden es wohl mindestens 10 Mrd. Euro insgesamt. Für aktuell 5.000 Autos täglich soll der längste Tunnel der Welt gebaut werden, obwohl die 48 Fähren täglich den prognostizierten Verkehr auch künftig hervorragend bewältigen können und gleichzeitig über 1.000 Menschen in beiden Ländern auf Dauer gute Arbeitsplätze sichern. Der Staatsvertrag gilt mit dem Art. 22, der beiden Regierungschefinnen die Chance mindestens auf ein Moratorium beschert – vernünftig wäre allerdings eine Vollbremsung, da bislang nur Planungskosten ausgegeben wurden.“ 

 

Homepage Bettina Hagedorn

Unsere ZIELE

Wir Sozialdemokraten haben nicht sofort auf alles die richtige Antwort. Aber wir laden alle ein, mit uns über richtige Antworten zu diskutieren und diese dann gemeinsam umzusetzen.

Demokratische Willensbildung, die möglichst viele einbezieht, hat ihre Wurzeln vor Ort.

Wir wollen die Türen der SPD weit öffnen: für neue Ideen, für neues Engagement, für neue Mitglieder.

Visualisierung: ELBBERG Stadtplanung/TGP/TMH

Die Zukunft hat begonnen  >

Unser Wahlprogramm  >

Unser Hafen hat eine Zukunft  >

 

 

Cap Arcona-Tragödie

 

Hintergründe

vorwärts

Vorwärts ist seit 1876 die Zeitung der deutschen Sozialdemokratie und das Online-Angebot ein Diskussionsportal der SPD.

SGK

Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik

Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik

 

Wetter-Online