Auf Einladung der Diakonie SH: Gedankenaustausch zum Lieferkettengesetz

Veröffentlicht am 01.04.2021 in Aktuelles

31.03.2021

Foto:Büro Hagedorn

Am 31.März 2021 habe ich mich auf Einladung von Heiko Naß, dem Landespastor des Diakonischen Werks Schleswig-Holstein, zusammen mit Simone Ludewig, Regionalkoordinatorin der Initiative Lieferkettengesetz in Schleswig-Holstein und Leitung des Projektes „Wirtschaft und Menschenrechte“ beim Bündnis „Eine Welt Schleswig-Holstein e.V.“ und weiteren Vertretern der Initiative zum Lieferkettengesetz über zwei Stunden in einer Videokonferenz getroffen, um uns gemeinsam zu dem Entwurf zum Lieferkettengesetz der Bundesregierung intensiv auszutauschen. 

Mit dabei waren u.a. Juliane Michel (ISA-TRAESKO), Monika Neht (Kirchlicher Arbeitsdienst in der Nordkirche), Imke Frerichs (Brot für die Welt im Diakonischen Werk). Auch waren meine SPD-Bundestagskollegen Mathias Stein und Ernst Dieter Rossmann sowie Gyde Jensen von er FDP mit dabei. 

In dem intensiven Gedankenaustausch ging es sowohl um Entwurf des Lieferkettengesetzes sowie die Verbesserung des Menschenrechtsschutzes entlang von Lieferketten insgesamt. Dieses Gesetz soll noch vor der Sommerpause im Deutschen Bundestag verabschiedet werden. Damit schaffen wir zum ersten Mal ein Gesetz zur unternehmerischen Verantwortung für die Einhaltung von Menschenrechten. Kinderarbeit und Sklavenarbeit, Umweltzerstörung und vieles mehr werden dadurch wirkungsvoll bekämpft. Nach einer Evaluation wird zudem ermöglicht, das Gesetz weiter nach zu schärfen.
 

 

Homepage Bettina Hagedorn

Unsere ZIELE

Wir Sozialdemokraten haben nicht sofort auf alles die richtige Antwort. Aber wir laden alle ein, mit uns über richtige Antworten zu diskutieren und diese dann gemeinsam umzusetzen.

Demokratische Willensbildung, die möglichst viele einbezieht, hat ihre Wurzeln vor Ort.

Wir wollen die Türen der SPD weit öffnen: für neue Ideen, für neues Engagement, für neue Mitglieder.

Visualisierung: ELBBERG Stadtplanung/TGP/TMH

Die Zukunft hat begonnen  >

Unser Wahlprogramm  >

Unser Hafen hat eine Zukunft  >

 

 

Cap Arcona-Tragödie

 

Hintergründe

vorwärts

Vorwärts ist seit 1876 die Zeitung der deutschen Sozialdemokratie und das Online-Angebot ein Diskussionsportal der SPD.

SGK

Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik

Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik

 

Wetter-Online