7 Mio. Euro für Schiffssimulatoren für das Maritime Schulungs- und Ausbildungszentrum in Neustadt

Veröffentlicht am 26.11.2020 in Aktuelles

26.11.2020

Auf der Brücke der "Potsdam" bei der Schiffstaufe (Foto: Alexandra Stolze Bundespolizei)

Das Maritime Schulungs- und Ausbildungszentrum (MaST) der Bundespolizei in Neustadt i.H. erhält aus dem Haushalt 2021 des Deutschen Bundestages, der am 26.11.2020 im Haushaltsausschuss beschlossen wurde, insgesamt 7 Mio. Euro für verschiedene Schiffssimulatoren für die Ausbildung von Nautikern und Schiffstechnikern. Bettina Hagedorn, SPD-Bundestagsabgeordnete aus Ostholstein und im Bundesfinanzministerium Parlamentarische Staatssekretärin, freut sich über diese Finanzierungszusage aus Berlin, die die maritime Ausbildungsqualität in Neustadt bundesweit und international auf den höchsten Stand heben wird:

Am Steuer der "Potsdam" bei der ersten Erbrobungsfahrt am 25.04.2019 (Foto: Büro Hagedorn)

„Mit den nun beschlossenen 7 Millionen Euro für einen Schiffsführungssimulator (SFS) für das Training der Nautiker auf bis zu vier Brücken gleichzeitig (für 6,5 Mio. Euro) und einen Schiffsmaschinensimulator für die Ausbildung von Schiffstechnikern einschließlich Havarietraining (für 500.000 Euro für die erste Ausbaustufe) kann das Maritime Schulungs- und Trainingszentrum (MaST) künftig qualitativ völlig neue Ausbildungsmaßstäbe setzen! Daher freue ich mich riesig für alle künftigen Lehrgangsteilnehmer und Lehrkräfte von Bundespolizei und Zoll in Neustadt und gratuliere herzlich der ganzen Crew der Bundespolizei-See vor Ort! Nachdem der Haushaltsausschuss des Bundestages im November 2016 die Investition von 180 Mio. Euro für den Neubau von drei 86-m-langen topmodernen Bundespolizeischiffen beschloss, war klar, dass die Mannschaften dieser riesigen, komplexen Schiffe auch mit anderen Möglichkeiten als bisher in Neustadt auf ihren verantwortungsvollen Dienst vorbereitet werden müssen. Als ich das erste der drei Schiffe – die ´BP81 Potsdam´ - am 14. Dezember 2018 in meiner Funktion als parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister der Finanzen taufte und mit der 1. Besatzung mit Heimathafen Neustadt über die neuen Herausforderungen an Bord sprach, war noch klarer: Bei dem für das MaST in Neustadt zu beschaffenden Schiffssimulator muss es um einen technisch modernsten Ausbildungsraum gehen, der den zukünftigen Aufgaben der Bundespolizei auch langfristig optimal gerecht werden kann. Das wird jetzt mit dieser Investition von 7 Millionen Euro gelingen!“

21.07.2019: Die "Potsdam" steuert das erste Mal ihren Heimathafen Neustadt i.H. an (Foto Büro Hagedorn)

Seit 2003 engagiert sich Bettina Hagedorn mit viel Herzblut als Mitglied im Haushaltsausschuss des Bundestages kontinuierlich und beständig für den Bundespolizeistandort am Wieksberg in Neustadt, was 2005 zur Gründung des Maritimen Schulungs- und Ausbildungszentrums (MaST) in Neustadt führte. In zahllosen Besuchen – wie z.B. im September 2015 und 2016, im März 2017, im August 2018 und zuletzt am 28. August 2019 mit dem damaligen ‚Chef-Haushälter‘ der SPD Bundestagsfraktion aus Hamburg Johannes Kahrs – war es immer wieder ihre Initiative, die Anzahl möglicher Lehrgangsteilnehmer schrittweise zu verdoppeln, verbunden mit einem deutlichen Ausbau der Infrastruktur an Übernachtungskapazitäten, Lehrsälen und praktischen Trainingsmöglichkeiten für das künftige maritime Fachpersonal von Bundespolizei und Zoll. 

Einfahrt in Neustadt i.H. am 21.07.2019

Hagedorn: „Eine moderne maritime Ausbildung erfordert auch modernes Übungsgerät, das auf dem aktuellsten Stand der Technik sein muss. Bundespolizei und Zoll haben neue und deutlich größere Aufgaben und Herausforderungen auch mit Blick auf Europa, während maritimes Know-How auf dem Fachkräftemarkt schon lange nicht mehr zur Verfügung steht, sondern selbst ausgebildet werden muss. Darum hat der Ausbildungsstandort Neustadt für Bundespolizei und Zoll – und auch für die Marine – eine großartige Zukunftsperspektive, die durch weitere Investitionen des Bundes auch künftig nicht nur technische, sondern auch eine konsequente Verstärkung der Lehrgangskapazitäten beinhalten muss.“ 

(Foto: Büro Hagedorn)

 

Homepage Bettina Hagedorn

Unsere ZIELE

Wir Sozialdemokraten haben nicht sofort auf alles die richtige Antwort. Aber wir laden alle ein, mit uns über richtige Antworten zu diskutieren und diese dann gemeinsam umzusetzen.

Demokratische Willensbildung, die möglichst viele einbezieht, hat ihre Wurzeln vor Ort.

Wir wollen die Türen der SPD weit öffnen: für neue Ideen, für neues Engagement, für neue Mitglieder.

Visualisierung: ELBBERG Stadtplanung/TGP/TMH

Die Zukunft hat begonnen  >

Unser Wahlprogramm  >

Unser Hafen hat eine Zukunft  >

 

 

Cap Arcona-Tragödie

 

Hintergründe

vorwärts

Vorwärts ist seit 1876 die Zeitung der deutschen Sozialdemokratie und das Online-Angebot ein Diskussionsportal der SPD.

SGK

Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik

Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik

 

Wetter-Online