Startseite

Moin Moin und herzlich Willkommen bei der SPD Neustadt

Moin Moin un hartlik willkamen bi de SPD Niestadt !

Informieren Sie sich über die Arbeit des Ortsvereins und der Fraktion. Lernen Sie die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten kennen, die sich in unserer Stadt für Sie einsetzen. Stöbern Sie auf den verschiedenen Seiten, lesen Sie die aktuellsten Meldungen und geben Sie Ihren Senf ab - Politik lebt vom Mitmachen. Mischen Sie sich ein!

 

23.03.2017 | Wahlen

SPD Neustadt hat einen neuen Vorsitzenden

 

„Unter der straffen Führung des Juso-Vorsitzenden Tim Dürbrook aus Scharbeutz hat die SPD Neustadt während einer gut besuchten Mitgliederversammlung den 30jährigen Marcus Chmurczyk zum neuen Vorsitzenden gewählt. Die langjährige Vorsitzende Regina Frahm konnte aus beruflichen Gründen nicht wieder für ein Vorstandsamt kandidieren. Sie wurde unter großem Beifall vom alten und neuen stellvertretenden Vorsitzenden Erwin Wichelmann mit launigen Worten und einem großen Rosenstrauß verabschiedet.

Marcus Chmurczyk

Marcus Chmurczyk
 
Zum weiteren stellvetr. Vorsitzenden wählten die Mitglieder wiederum einvernehmlich Peter Lindner, als Schatzmeisterin Margit Giszas, zu Beisitzern Hermann Greve und Peter Stark sowie als Revisoren Klaus Hamer und Volker Weber. Neuer Beisitzer ist Günther Hoppert und als Delegierte zu Kreisparteitagen
und -konferenzen sowie Wahlkreiskonferenzen wird die SPD Neustadt jetzt von Marcus Chmurczyk, Erwin Wichelmann, Hermann Greve und Günther Hoppert vertreten.

22.03.2017 | Aktuelles von Bettina Hagedorn

Bettina Hagedorns Rede am Freitag zur Pkw-Maut

 

Am Freitag, den 24. März, habe ich als stellvertretende haushaltspolitische Sprecherin für die SPD-Bundestagsfraktion zum Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Einführung der Pkw-Maut geredet.

 

 

Diese Rede finden Sie wie immer auf meiner Homepage unter der Rubrik "Reden".

Zusätzlich dazu habe ich zu der Rede auch eine persönliche Erklärung zu meiner Abstimmung nach § 31 GO abgeben. Diese finden Sie unter Publikationen und hier.

21.03.2017 | Aktuelles von Bettina Hagedorn

15 Mio. Euro für ZVO-Glasfasernetz in Ostholstein!

 

21.03.2017


Mit dem Parlamentarischen Staatssekretär des BMVI Enak Ferlemann und der ZVO-Chefin Gesine Strohmeyer bei der Förderbescheidübergabe in Berlin
(Foto: BMVI)

Mit 15 Mio. Euro aus dem Bundesverkehrsministerium erhält der Zweckverband Ostholstein heute die höchst mögliche Summe, um in Ostholstein den Breitbandausbau im ländlichen Raum zügig umzusetzen. Bettina Hagedorn ist als zuständige Berichterstatterin für Verkehr und Digitale Infrastruktur im Haushaltsauschuss für die 4 Mrd. Euro zuständig, die die große Koalition für das Förderprogramm Breitbandausbau bis 2020 bewilligt hat, und war am 21. März bei der Förderbescheid-Übergabe durch Staatssekretär Ferlemann an die ZVO-Chefin Gesine Strohmeyer in Berlin dabei: Bettina Hagedorn:

21.03.2017 | Aktuelles von Bettina Hagedorn

Bettina Hagedorn: Verkehrsminister Dobrindts „Kotau“ vor dänischem Verkehrsminister widerspricht deutschen Interessen

 

21.03.2017


Foto: studio kohlmeier berlin

Verkehrsminister Dobrindt (CSU) ließ sich am 18. März in den „Lübecker Nachrichten“ mit den Aussagen zitieren, dass er wegen der Verzögerungen bei der Planung des Fehmarnbelt-Tunnels „Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) ins Gewissen reden“ wolle sowie „nicht sehr viel Verständnis dafür habe, dass immer wieder Störargumente eingesetzt“ würden. Bettina Hagedorn, als Vorsitzende des Rechnungsprüfungsausschusses und als SPD-Bundestagsabgeordnete für Ostholstein seit über zehn Jahren kontinuierlich im Bundestag mit dem deutsch-dänischen Staatsvertrag und den dänischen Planungen zur Beltquerung befasst, reagiert angesichts der dreisten Vorwürfe des dänischen Verkehrsministers Olesen von Anfang März 2017 und im Hinblick auf die jetzige Tatsachenverdrehung von Dobrindt irritiert - im Haushaltsausschuss ist Hagedorn die für das Verkehrsministerium zuständige Berichterstatterin:

20.03.2017 | Aktuelles von Bettina Hagedorn

100% Martin Schulz - ein historisches Ergebnis auf dem außerordentlichen Bundesparteitag in Berlin

 

20.03.2017


Martin Schulz und Sigmar Gabriel wurden von den Anwesenden Delegierten und Gästen begeistert empfangen.
(Foto: Gottschalk/Photothek)

100% für Martin Schulz: Auf dem außerordentliche Bundesparteitag am 19. März in der Arena Berlin haben wir Martin Schulz mit dem perfekten Ergebnis von 100% zu unserem neuen Parteivorsitzenden gewählt. Außerdem haben wir ihn einstimmig zu unserem Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl nominiert.

Die Stimmung in der umgebauten Industriehalle war euphorisch, als Martin Schulz den Saal betrat und der Parteitag vor 600 Delegierten und insgesamt 3.500 Anwesenden um 11:30 Uhr von Ministerpräsidentin und Spitzenkandidatin in Nordrhein-Westfalen Hannelore Kraft eröffnet wurde. Neben dem Blick auf den Bundestagswahlkampf legte sie den Fokus auch auf die bevorstehenden Landtagswahlen im Saarland, Nordrhein-Westfalen und in Schleswig-Holstein, wo wir am 7. Mai Torsten Albig als Ministerpräsidenten unseres Landes bestätigen wollen, so dass er seine gute Arbeit fortführen kann.

Cap Arcona-Tragödie

 

Hintergründe

vorwärts

Vorwärts ist seit 1876 die Zeitung der deutschen Sozialdemokratie und das Online-Angebot ein Diskussionsportal der SPD.

SGK

Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik

Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik

 

Wetter-Online

Wir sind dabei! Du auch?

Besucher:784441
Heute:30
Online:4